Schlüsselkompetenzen

Sommersemester 2017

Wintersemester 2016/2017

Sommersemester 2016

Wintersemester 2015/2016

Die Beschränkung, dass nur ein Modul der KWT eingebracht werden kann, ist aufgehoben. (22.07.2015)

Ausschlaggebend für die Einbringbarkeit einer Schlüsselkompetenz ist die für Sie relevante Studiengangsliste!

Anerkennung Consulting – Lst. Wirtschaftsinformatik

Folgende Regelungen gelten für die Anerkennung des Consultingscheins:

  • Diplomstudiengang BWL und Wipäd: 4 Bonuspunkte, Sonstige Punkte (fachfremd)
  • Bachelor BWL: 6 CP, Schlüsselkompetenzen
  • Bachelor Wirtschaftsinformatik (neue PO): 6 CP, Schlüsselkompetenzen
  • Bachelor Winfo (alt): 6 CP, Anerkennung im Rahmen der zwei WI Module, bzw. BWL Module nach Absprache und sofern keine Pflichtveranstaltungen hierdurch ersetzt werden
  • Master Wirtschaftsinformatik (neue PO): 6 CP, in den Bereich Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftswissenschaften (dürfen aber nicht die Wahlpflichtmodule ersetzen)
  • Master Winfo (alt): 6 CP ,Anerkennung im Rahmen der WI Module, bzw. als BWL Modul nach Absprache und sofern keine Pflichtveranstaltungen hierdurch ersetzt werden

Philosophie-Veranstaltungen für BA BWL

Für BA Studierende der BWL: Sie müssen in Ihrem Studium – gemäß Studienempfehlung im 5. Semester – eine 4-stündige Veranstaltung in Philosophie besuchen. Sie haben die Wahl zwischen:

** Einführung in die Logik und Sprachphilosophie
** Einführung in die Erkenntnistheorie und Einführung in die Wissenschaftstheorie
** Einführung in die Ethik

Sie müssen sich zu einer dieser Veranstaltungen anmelden. Zu dem Zweck müssen Sie auf die Homepage des Philosophischen Instituts gehen, dort zu Moodle und in Moodle zu dem eigens für Sie eingerichteten Portal http://www.philo.uni-saarland.de/moodle/bwl/.

Das Portal ist seit dem 1. September freigeschaltet. Bitte beachten Sie: Wenn Sie sich nicht über dieses Portal anmelden (sondern z. B. in Moodle direkt zu der Sie interessierenden Veranstaltung gehen und sich für sie anzumelden versuchen), sind Sie nicht angemeldet, können also, wenn die Veranstaltung zu Beginn des Semesters bereits voll sein sollte, auch nicht an ihr teilnehmen und müssen auf eine alternative Veranstaltung ausweichen. Wir können nämlich nur sicherstellen, dass jeder von Ihnen an einer der drei genannten Veranstaltungen teilnehmen kann; wir können leider nicht sicherstellen, dass jeder von Ihnen an der Veranstaltung teilnehmen kann, an der er am liebsten teilnehmen würde.

gez. Ulla Wessels
Geschäftsführende Professorin des Philosophischen Instituts

Operations Research II

Die Veranstaltung OR II  wird nicht angeboten, um das Vertiefungsfach zu starten. Sie dient lediglich dazu, das bereits belegte Vertiefungsfach zu beenden.

Studienanfänger im Nebenfach BWL

Wenn Sie in diesem Wintersemester erstmals Prüfungen im Nebenfach BWL anmelden möchten, dann denken Sie bitte daran, sich ein Nebenfachkonto im vipa einrichten zu lassen. Dazu benötigen Sie eine Tan-Liste, die Sie beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat  gegen Vorlage Ihres Studierenden- oder Personalausweises UND gegen Nachweis, dass Sie BWL als Nebenfach studieren (entweder Immatrikulationsbescheinigung oder Nachweis Ihres Hauptfach-Prüfungsamtes) erhalten.

Diese Regelung gilt nicht für Studierende folgender Studiengänge:

  • Bachelor HOK
  • Bachelor IK
  • Informatik
  • Mathematik
  • IK Magister und Diplom

Diese Studierenden erhalten ihre TAN-Liste nach Vorlage des Studierendenausweises im Prüfungssekretariat.

Umstrukturierung Nebenfachstudiengänge im vipa

Studierende, die vor dem WS 10/11 ein Nebenfachstudium BWL/WiWi begonnen haben, werden Veränderungen im vipa-System feststellen: Sie sind ggf. in Ihrem bisherigen vipa-Nebenfach exmatrikuliert, finden aber entweder bereits jetzt, oder in den nächsten Tagen einen Studiengang mit einer neuen Bezeichnung in Ihrem vipa-Konto, oder Sie stellen fest, dass sich nur die Bezeichnung des Studiengangs verändert hat. Bitte lassen Sie sich dadurch NICHT beunruhigen. Wir strukturieren momentan das vipa-System um, um im Bereich Nebenfach die Online-Anmeldung zukünftig zu vereinfachen.

Im bisherigen Nebenfachstudiengang sind die erbrachten Leistungen der Vergangenheit erfasst, auch wenn Sie dort auf exmatrikuliert stehen sollten. Wir werden die Prüfungen nach und nach von dem alten Studiengangskonto in das neue Studiengangskonto übertragen, ohne dass Sie uns kontaktieren müssen. Ihnen gehen keine Leistungen verloren!

 Ab dem Anmeldezeitraum in diesem Wintersemester können Prüfungsleistungen nur noch im neu angelegten Studiengang des vipa-Systems angemeldet werden. Sollten Sie zu Nebenfachstudierenden “älterer Prüfungsordnungsgenerationen” gehören und Prüfungen benötigen, die im neuen Prüfungsangebot nicht mehr zu finden sind, kontaktieren Sie bitte WÄHREND DES ANMELDEZEITRAUMS das Wirtschaftswissenschaftliche Prüfungssekretariat.

Nebenfach Wirtschaftsinformatik für Magisterstudenten (Phil. Fak.)

 


 Für Magisterstudierende der philosophischen Fakultät besteht die Möglichkeit, Wirtschaftsinformatik als selbstständiges Nebenfach zu studieren.

 Hierfür wurden zwischen den Prüfungsämtern der philosophischen und der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten sowie dem Lehrstuhl für allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsinformatik folgende Vereinbarungen getroffen:

 Das Nebenfach Wirtschaftsinformatik umfasst folgende Prüfungsleistungen

 

     * Wirtschaftsinformatik I 

    * Wirtschaftsinformatik II – MobIS (bis WS05/06 alternativ Informationsmodellierung)

    * Wirtschaftsinformatik III  – AkbIS

    * Praktikum zur Wirtschaftsinformatik

    * Eine weitere Veranstaltung aus dem Lehrangebot des IWi mit mindestens 2 Bonuspunkten

 

 Die Studienleistungen werden in schriftlichen Prüfungen bzw. im Rahmen einer praktischen Arbeit erworben.

 

Die Anteile an der Gesamtnote für das Nebenfach Wirtschaftsinformatik erfolgen entsprechend den

Bonuspunkten der Prüfungsordnung für Betriebswirtschaftslehre:

 

     * Wirtschaftsinformatik I (4/18)

    * Wirtschaftsinformatik II (4/18)

    * Wirtschaftsinformatik III (4/18)

    * Praktikum zur Wirtschaftsinformatik (4/18)

    * Weitere Leistung (2/18)

 

 Wenn die Nebenfach-Kombination BWL/Wirtschaftsinformatik gewählt wird, kann Wirtschaftsinformatik I nur im Rahmen des Nebenfachs Wirtschaftsinformatik angerechnet werden.

Prüfungsregelung im Nebenfach

 

30. April 2009

 

  H I N W E I S

 

Aus gegebenem Anlass weisen wir erneut  darauf hin:

Für Nebenfachstudierende im Fachbereich der Wirtschaftswissenschaft gilt die Prüfungsordnung der jeweiligen Fakultät (inkl. Wiederholungsmöglichkeiten). Malusregelungen, Freiversuchsregelungen und die Wertung von Erst- und Wiederholungstermin als ein Prüfungsversuch gelten nur im Diplomstudiengang „Betriebswirtschaftslehre“ und nicht im Nebenfach. Bei Nebenfachstudierenden zählt jede Prüfung gemäß deren Prüfungsordnung als Versuch, jede weitere Wiederholung als zweiter Versuch.

Prüfungen zu Leistungen, die über das Nebenfach hinausgehen um gegebenenfalls einen Wechsel vom Nebenfach zum Hauptfach vorzunehmen, unterliegen selbstverständlich dann der Prüfungsordnung des jeweiligen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs. Dies betrifft u.a. die Wiederholungsmöglichkeit von Klausuren, die Maluspunkte-Regelung und die 24 -Bonuspunkte Grenze im 2. Studienabschnitt.

 Wirtschaftswissenschaftliches

P r ü f u n g s s e k r e t a r i a t