Anerkennungen von Auslandsleistungen (Austauschprogramme)

Leistungen, die an einer ausländischen Hochschule erbracht wurden, können evtl. anerkannt werden (Herr Hilfinger).
Dazu sind die Unterlagen (beglaubigte Kopie der Original-Studien bzw.- Abschluss- Zeugnisse und Übersetzungen und beglaubigte Kopie der Original-Abitur-Zeugnisse und Übersetzungen) beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat einzureichen (Frau Bote). Sie werden dann nach Bonn zur Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen geschickt, damit eine Anerkennungsempfehlung erfolgen kann. Dieser Prozess dauert ca. 3 – 4 Monate, d.h. die Unterlagen sollten am besten frühzeitig eingereicht werden.

Zeugnisse / Bestätigungen

Leistungen, die im wirtschaftwissenschaftlichen Studium erbracht wurden, können online im Vipa-Konto eingesehen und abgerufen werden. Darüber hinaus bestätigt das Wirtschaftswissenschaftliche Prüfungssekretariat die bestandenen Prüfungen in Form einer Leistungsbescheinigung. Zeugnisse gibt es lediglich nach erfolgreichem Abschluss des Vordiploms bzw. des gesamten Studiengangs. Leistungsnachweise für Programmstudenten sind meistens dem International Office vorzulegen, damit ein Transcript of Records erstellt werden kann. Programmstudenten werden daher gebeten, das Wirtschaftswissenschaftliche Prüfungssekretariat rechtzeitig zu kontaktieren und zu informieren, wenn Leistungsbescheinigungen an das International Office weitergeleitet werden sollen (Frau Ambos). Studenten, die ihre Leistungsnachweise bzw. Zeugnisse nach Hause geschickt bekommen möchten, werden gebeten vor ihrer Abreise beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat ihre Matrikelnummer, Adresse und einen frankierten Briefumschlag zu hinterlassen, so dass die Dokumente bei Eingang der Noten dann sofort gesendet werden können.

Intro

Ausländische Studierende der verschiedenen Programme (ERASMUS/ ERP/ ECNU etc.) haben die Möglichkeit wirtschaftswissenschaftliche Prüfungsleistungen zu erbringen. Welche Prüfungsleistungen erbracht werden müssen, hängt von den jeweiligen Programmen ab und wird in Absprache mit den Heimatuniversitäten und den Fachbetreuern vor Ort geklärt. Wichtige Informationen zu den Prüfungen:

  • Ausländische Programm-Studierende müssen sich wie alle Studenten zu den Prüfungen innerhalb der Fristen an- und abmelden! Nicht angemeldete Prüfungen können nicht mitgeschrieben werden. Wenn Prüfungen nicht rechtzeitig abgemeldet werden und die Studenten nicht daran teilnehmen, so zählt dies als Fehlversuch.
  • Für die Klausuren im Vordiplom bzw. aus dem ersten Studienabschnitt können die Studierenden immer an einer Klausur zu Ende des Semesters teilnehmen. Die Klausuren des zweiten Studienabschnitts haben zwei Prüfungstermine, die jeweils zu Ende des jeweiligen Semesters (Ersttermin) und kurz vor Beginn des darauf folgenden Semesters (Wiederholungstermin) liegen. Bestanden Prüfungen können nicht wiederholt werden. Studenten von Austauschprogrammen haben keine Freiversuche.
  • Ausländische Studierende müssen ebenfalls die Fehlversuchsregelungen beachten. Eine durchgefallene Prüfungen wird immer angerechnet, wenn die Studenten sich später entschließen, an unserer Universität bzw. einer anderen Universität in Deutschland einen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang aufzunehmen.
  • Ausländische Studierende erhalten ebenfalls Passwort und TAN-Nummern, die ca. Mitte April bei Herrn Hübel abgeholt werden können.
  • Prüfungsleistungen werden bei uns je nach Semesterwochenstundenzahl mit Bonuspunkten (BP) gewertet. Die Umrechnung vom Semesterwochenstunden (SWS) bzw. Bonuspunkten (BP) auf allgemeine Creditpoints (CP) bzw. ECTS-Punkte erfolgt nach dem Rechenschema: 1 SWS/BP = 1,5 CP/ECTS

Gesamtes Studium der Betriebswirtschaftslehre:

  • Ausländische Studierende, die Ihr gesamtes Studium hier absolvieren möchten, müssen sich an den Richtlinien des jeweiligen Studiengangs orientieren.
  • Bewerbungsmodalitäten, Informationen über Zulassungsverfahren und die Bewerbung über Assist finden Sie hier.

Generell empfehlen wir ausländischen Studierenden (sowohl Programmstudenten als auch Studenten, die das gesamte Studium hier absolvieren) ein Beratungsgespräch vor Antritt des Studiums beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat (Frau Thiel) in Anspruch zu nehmen um das Studium effizient zu planen und Startschwierigkeiten gleich zu Beginn entgegenzuwirken.