Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung

Liebe Studieninteressierte,

bitte beachten Sie die Informationen zu den Bewerbungsverfahren, die unter den Punkten >> Bachelor – erstes Fachsemester, >> Bachelor – höheres Fachsemester, >> Master – erstes Fachsemester, und  >> Master – höheres Fachsemester angegeben sind. Diese Punkte gelten für Sie genauso, wie für Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung. Weitere Informationen zum Thema Bewerbung und Einschreibung finden Sie unter: http://www.uni-saarland.de/campus/studium/bewerbung-und-einschreibung.html  

Für Sie als Bewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung gilt ein spezielles Vorgehen bei dem Punkt Einstufungsbescheinigung (siehe unten) und Sie müssen einen Sprachnachweis erbringen. Bei Fragen zum Sprachnachweis sollte Ihnen diese verlinkte Informationsseite helfen: http://www.uni-saarland.de/campus/studium/bewerbung-und-einschreibung/nachweis-ausreichender-deutschkenntnisse.html, oder wenden Sie sich an das Studierendensekretariat oder die zentrale Studienberatung.

Einstufungsbescheinigung:

Die Einstufungsbescheinigung müssen Sie innerhalb der Bewerbungsfristen (bis spätestens 15. Januar für Sommersemester, bis spätestens 15. Juli für Wintersemester) bei uns, dem Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat (Frau Bote), unter Vorlage aller notwendigen Unterlagen* angefordert haben. Sie sollten sie aber wesentlich früher anfordern, ca. 4 Monate vor Ende der Bewerbungsfrist des Semesters, in dem Sie anfangen möchten zu studieren. Das heißt, wenn Sie z.B. im Sommersemester, also ab 01.04. bei uns studieren möchten, müssen Sie sich bis 15. Januar beworben haben. Die Einstufungsbescheinigung für das Sommersemester sollten Sie aber spätestens bis 15. September bei uns angefordert haben, da es sonst sehr wahrscheinlich ist, dass wir keine Einstufung mehr vornehmen können, weil wir eine Empfehlung der KMK aus Bonn benötigen, die bis zu 4 Monate Bearbeitungszeit benötigen kann.

Folgende Unterlagen in Form von beglaubigten Kopien, oder durch Vorlage des jeweiligen Originals + Kopie müssen vorgelegt werden:

  • Hochschulzugangsberechtigung des Heimatlandes ( in der Regel das Schulabgangszeugnis)
  • Übersetzung der Hochschulzugangsberechtigung des Heimatlandes ( in der Regel das Schulabgangszeugnis) durch vereidigten Dolmetscher
  • Zeugnis des abgeschlossenen Studiums mit zugehöriger Fächer-/Veranstaltungsauflistung, Noten und Stundenzahl pro Fach/Veranstaltung
  • Übersetzung des Zeugnisses des abgeschlossenen Studiums mit zugehöriger Fächer-/Veranstaltungsauflistung, Noten und Stundenzahl pro Fach/Veranstaltung durch vereidigten Dolmetscher