Inhalte des Nebenfachstudiums BWL/WiWi

Hier finden Sie Inhalte und Regelungen für Studierende des Nebenfachs BWL/ Wirtschaftswissenschaft (WiWi):

Atteste !!!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund von Klausurbetrieb Atteste nur in der Sprechstunde abgegeben werden können.

Sie können uns die Atteste aber auch adressiert ans Wirtschaftswissenschaftliche Prüfungssekretariat mit der Post (per Einschreiben) zukommen lassen.

Vermerken Sie auf Ihren Attesten immer Ihre Matrikelnummer und die zu entschuldigende(n) Klausur(en).

Atteste müssen spätestens acht Tage nach der Klausur mit Stempel und Unterschrift im Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat eingegangen sein.

Anerkennung von Fremdsprachen aus dem Ausland

 

Gemäß Beschluss der 57. Sitzung des Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungsausschusses können Fremdsprachenzertifikate, die nicht an der Universität des Saarlandes erworben werden, anerkannt werden, wenn die Gleichwertigkeit durch eine Prüfung des Sprachenzentrums sichergestellt ist und der Erwerb des Zertifikats um nicht mehr als ein Jahr vor der Einreichung zurück liegt.

Muttersprachen sind ausgenommen.

Hinweis für alle Studiengänge zur Attestregelung

 

Der Wirtschaftswissenschaftliche Prüfungsausschuss hat in seiner 57. Sitzung vom 28.10.2009 folgenden Beschluss gefasst:

 Atteste, welche nicht mehr persönlich oder durch Dritte in der Sprechstunde abgegeben werden können, sind zukünftig zur eigenen Sicherheit per Einschreiben zu versenden.

Somit hat jeder Studierende einen schriftlichen Beleg darüber, wann und dass die Krankmeldung rechtzeitig auf den Postweg gebracht wurde.

 

Anträge über Atteste die nicht oder verspätet eingehen und ohne Einschreiben versandt wurden, werden zukünftig nicht mehr in Prüfungsausschusssitzungen behandelt!

 

Master Wirtschaftsinformatik

 

Gemäß Beschluss der 1. Sitzung des Prüfungsausschusses Wirtschaftsinformatik dürfen Studierende im Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik, die ausreichende Kenntnisse im Bereich „Quantitative Methoden“ nachweisen können, statt „Mathematik für Informatiker 3“  eine andere Informatikleistung erbringen.

 Dies gilt für Studenten, die in einem Studiengang

- Mathematik A + B oder
- Mathematik Grundlagen + Anwendungen oder
 - Mathematik für Informatiker 1 + 2

und

- Statistik A + B oder

- Deskriptive und Schließende Statistik

bestanden haben.

 Studierenden, denen ein Schein (z.B. Mathematik B oder Schließende Statistik) bedingt durch den Studiengang fehlt, dürfen diesen Schein im Master an Stelle von „Mathematik für Informatiker 3“ einbringen.