Regelungen betreffend die juristischen Prüfungen in den Studiengängen „Wirtschaft und Recht“

Für die juristischen Prüfungen, die bislang für Studierende der alten Prüfungsordnung einen Wiederholungstermin haben (z.B. BVR I, BVR II, Schuldrecht etc. im September; Europarecht für Wirtschaftswissenschaftler etc im Oktober.), werden auch die Studierenden der neuen Prüfungsordnung bei Nichtbestehen automatisch angemeldet. D.h. sie dürfen auch in dem Semester die Prüfung wiederholen. Die Wiederholung zählt auch für die Neue Prüfungsordnung nicht als Fehlversuch, sondern erst wenn Erst- und automatisch gemeldete Wiederholungsprüfung nicht bestanden sind, wird der Fehlversuch angerechnet.

Wintersemester

Februar

April

September

BVR I AG

nicht bestanden

***

autom. Wdh

ÖRecht für Wiwis

nicht bestanden

autom. Wdh

***

Sommersemester

August

September

Oktober

BVR II AG

nicht bestanden

autom. Wdh

***

Europarecht f. Wiwis

nicht bestanden

***

autom. Wdh