Klausuranmeldung SS 2015

Die ANmeldung zu Klausuren im SS 2015 erfolgt im Zeitraum vom:

18. Mai (8.00 Uhr) – 01. Juni 2015 (15.00 Uhr) ONLINE im FN2-Anwendungsportal

 

Weitere Informationen zur Prüfungsanmeldung im SS 2015 entnehmen Sie bitte HIER:

InfoKlausuranmeldung SS15

 

KlausurABmeldung:

Letzte Abmeldefrist: 16. Juli 2015 (12 Uhr)

 

WICHTIG:

Um das Online Angebot nutzen zu können, müssen Sie gültige Matrikelnummer, Passwort und TANs haben. Diese werden vom Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat vergeben und sind nicht zu verwechseln mit den TANs, die Sie bei der Immatrikulation erhalten.

Die Ausgabe von TAN-Listen für das FN2-Anwendungsportal erfolgt unter Vorlage des Studierendenausweises oder Personalausweises ausschließlich Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 11:30 in Gebäude B4 1, Raum 0.08.

https://vipa.wiwi.uni-saarland.de/2014/11/07/ausgabe-von-tan-listen-fuer-das-fn2-anwendungsportal/

 

Einführung in die empirische Methodenlehre

Organisatorisches

  • Schlüsselkompetenz: Einführung in die empirische Methodenlehre
  • Semester: Sommersemester 2015
  • Studiengänge: Bachelor Betriebswirtschaftslehre
  • Umfang: 2 SWS/3 CPs
  • Prüfung: (unbenotete) Hausarbeit / Themenvergabe und Umfang werden während des Kurses bekannt gegeben
  • Ort: Gebäude C3 1, Seminarraum 1.02
  • Zeit: 19.6.2015 (08:30 bis 18:30 Uhr), 20.06.2015 (08:30 bis 18:30 Uhr), 23.6.2015 (08:30 bis 18:30 Uhr), 24.6.2015 (08:30 bis 16:00 Uhr)
  • Ansprechpartner: Jan Millemann
  • Anmeldung: Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt via E-Mail an jan.millemann@uni-saarland.de
  • Bewerbungsfrist: Sonntag, den 14.06.2015
  • Teilnehmerzahl: begrenzt
  • Material: Laptop + SPSS (Software sollte vorab über das HIZ der UdS bezogen werden)

 

Inhalt

Methoden der empirischen Forschung gewinnen in der Betriebswirtschaft zunehmend an Bedeutung. Diese Vorlesung schlägt eine Brücke von der philosophischen Erkenntnistheorie zu den Auswertungsverfahren der mathematischen Statistik und legt seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung von Untersuchungsdesigns zur Gewinnung empirischer Daten. Nach einer kurzen Einführung in die Erkenntnistheorie, werden verschiedene Formen der empirischen Forschung vorgestellt (Aktionsforschung, Fallstudie, Experiment, Interview, Befragung, Sekündärdatenanalysen). Darauf aufbauend wird insbesondere auf die Operationalisierung in der empirischen Forschung eingegangen (Fragebogenkonstruktion, Konstruktmessung, Itemformulierung) und auf Besonderheiten bei der Datenerhebung fokussiert. Im Anschluss an die Theorievermittlung, werden an Fallbeispielen unterschiedliche multivariate Verfahren der Datenanalyse präsentiert. Zum Ende der Vorlesung erfolgt noch ein praktischer Teil, in dem die Studenten in Gruppen vorgegebene Forschungsfragen anhand von generierten Datensätzen mit verschiedenen Verfahren in SPSS unter Anleitung analysieren (Mittelwertvergleiche, Regressionen, ANOVAs).

 

Inhaltsüberblick:

1. Erkenntnistheorie

2. Grundlagen zur empirischen Forschung

3. Empirische Forschungsansätze und -formen

4. Operationalisierung in der empirischen Forschung

5. Kausalität, Grundgesamtheit und Stichprobe

6. Datenauswertung mit multivarianten Verfahren

7. Gruppenarbeit

 

Für das erfolgreiche Bestehen des Kurses müssen die Studenten eine Hausarbeit schreiben. Im Rahmen der Hausarbeit ist es die primäre Aufgabe eine bestehende wirtschaftswissenschaftliche Theorie kurz zu umreißen, um in Anschluss ein Untersuchungsdesign zur Überprüfung einer abgeleiteten Forschungsfrage aus dieser Theorie zu entwickeln. Außer der Datensammlung sollen sämtliche Schritte innerhalb eines kurzen Aufsatzes vorgestellt und diskutiert werden.

 

Lernziele

Das primäre Ziel des Kurses ist es die Studenten mit verschiedenen Konzepten und Werkzeugen vertraut zu machen, um empirische Forschungsdesigns aufsetzen zu können. Das sekundäre Ziel ist es den Studenten die Grundlagen für die Erhebung und methodische Evaluation von Daten zu vermitteln.

Im Kurs wird die empirische Methodenlehre aus der Sicht eines Verhaltensforscher betrachtet und nicht aus der eines Statistikers. Daher liegt der Schwerpunkt auf der sinnvollen Verwendung von Datensammlungsmethoden und Analysetechniken für einen präzisen (i.S. von publizierbaren) Theorietest. Obwohl statistische Konzepte umfassend behandelt werden (um sicherzustellen, dass die Prozeduren und Techniken sinnvoll angewandt werden), ist jedoch die statistische Theorie per se nicht im Fokus.

Zusätzlich zu den obengenannten Zielen, bietet der Kurs den Studenten die Möglichkeit vorgefertigte Datensätze zu analysieren und sich mit SPSS auseinanderzusetzen. Hierbei handelt es sich um ein weitverbreitetes statistisches Programm für die Bearbeitung und Analyse von Daten. Am Ende des Kurses sollten die Studenten mit den Grundfunktionen von SPSS vertraut sein.

 

Literatur

  • Albers, S., D. Klapper, U. Konradt, A. Walter u. J. Wolf: Methodik der empirischen Forschung. 2. Aufl. Wiesbaden: Gabler 2007.
  • Backhaus, K.; Erichson, B.; Plinke, W.; Weiber, R.: Multivariate Analysemethoden. 12., überarb. Auflage, Springer, Berlin u.a. 2008.
  • Bortz, J. & Döring, N.: Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4., überarb. Aufl., Springer, Berlin u.a. September 2006.
  • Bryman, Alan: Social Research Methods. 4th Edition, Oxford University Press, Oxford 2012.
  • Klandt, H.: Empirische Forschungsmethoden in der Betriebswirtschaftslehre: Von der betriebswirtschaftlichen Forschungsfrage zum Untersuchungsdesign, eine Einführung in die Gewinnung empirischer Daten. Oldenbourg Wissenschaftsverlag 2010.
  • Schnell, R., Hill, P. B. & Esser, E.: Methoden der empirischen Sozialforschung. 7., völlig überarb. und erw. Aufl., Oldenbourg Verlag, München 2005.

 

Schlüsselkompetenz: Corporate Responsibility – Unternehmensverantwortung Kompakt (Dr. Anke Diederichsen) – SS 15

Lehrveranstaltung: Corporate Responsibility – Unternehmensverantwortung Kompakt
Zielgruppe: Studierende des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften. Die Einbringbarkeit ist aus den Studiengangslisten der Bachelorstudiengänge erkennbar.
Teilnehmerzahl: Mind. 10, Max. 30
Inhalte: Unternehmen agieren in einem zunehmend komplexen und globalen Wirtschaftsgefüge, das die bewusste Auseinandersetzung mit vielfältigen, zum Teil konträren Stakeholder-Ansprüchen erfordert. Die sich hieraus ergebenden Handlungsoptionen müssen abgewogen und mit den Unternehmenszielen in Einklang gebracht werden. Dies auf eine systematische Art und Weise zu tun, ist der Anspruch eines professionellen CR-Managements.
Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kurs sind die Studierenden unter anderem in der Lage:

  • den Kontext und die Handlungsebenen der CR zu benennen
  • wesentliche CR-relevante Grundbegriffe und Konzepte zu verstehen, einzuordnen, zu erläutern und selbständig zu vertiefen
  • Werte und Leitsätze für das eigenen wirtschaftliche Handeln zu formulieren

Die Studierenden erweitern ihre Methodenkompetenz, da sie ausgewählte Inhalte in geeigneter Weise medial aufbereiten und präsentieren.
Dozent: Dr. Anke Diederichsen
Umfang: 3 CP

Zeit und Ort:

5 Präsenztermine, jeweils Montags:

01. Juni 2015, 09:00-12:00
08. Juni 2015, 09:00-12:00
15. Juni 2015, 09:00-12:00
22. Juni 2015, 09:00-12:00 (inkl. Präsentation Mini-Referate)
29. Juni 2015, 09:00-12:00 (inkl. Klausur)

Raum 0.04 (Audimax-Gebäude, B), alternativ ggf. 001 (C3.1) bei 10-20 Teilnehmern
Prüfung: (unbenotete) Klausur
Anmeldung:

  • Per E-Mail unter Angabe der Matrikelnummer und des Studiengangs an s.nitschke@wiwipa.uni-saarland.de
  • Bitte reichen Sie bei der Anmeldung einen aktuellen Leistungsnachweis mit ein.
  • Die Plätze werden nach dem Fortschritt im Studium vergeben.
  • Anmeldeschluss 25.05.2015, 23:59 Uhr

…… Bitte beachten Anmeldeschluss verlängert ………

Schlüsselkompetenz: Techniken des wissensch. Arbeitens (Dipl.-Volksw. Matti Znotka) – SS 2015

“Schlüsselkompetenz: Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens”

Im Zentrum steht die für Bachelorstudenten essentielle Fähigkeit selbstständig, eine den wissenschaftlichen Standards entsprechende
Seminar- oder Abschlussarbeit anzufertigen. Zu diesem Zweck soll diese Veranstaltung grundlegende Fähigkeiten der Literaturrecherche, der Gliederungserstellung, der Auswahl qualitativ hochwertiger Quellen sowie der Umsetzung verschiedener wissenschaftliche Zitationstechniken vermitteln. Ebenso soll ein Bewusstsein für die Problematik des Plagiats im wissenschaftlichen Kontext geschaffen werden. Darüber hinaus sollen Grundlagen einer optimalen Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse mit Hilfe moderner Präsentationstechniken vermittelt werden.
Neben einschlägiger Fachkompetenz werden Fähigkeiten im Bereich der Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz trainiert. Außerdem soll das Arbeiten in Gruppen durch das Erstellen eines wissenschaftlichen Kurzvortrags eingeübt werden.
Inhalte der Veranstaltung

I) Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
II) Literaturrecherche, Beschaffung und Beurteilung
III) Gliederungen von wissenschaftlichen Arbeiten
IV) Formale Aspekte der Manuskripterstellung
V) Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse
VI) Praktische Hinweise zur Manuskripterstellung und Präsentation
VII) Übungen zum wissenschaftlichen Arbeiten

Zeit und Ort
Die Veranstaltung findet dieses Jahr im Block statt.
Die Termine sind der 27. und 28. Mai je von 10 bis 16 Uhr in Raum 206 in Gebäude A54. Der Termin für die Abschlusspräsentationen wird während der Veranstaltung bekannt gegeben.

Umfang: 3 CP

Achtung! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und richtet sich ausschließlich an Studenten der Bachelor-Studiengänge!

Anmeldung per E-Mail unter Angabe des Namens, der Matrikelnummer, des Studiengangs sowie des Fachsemesters an matti.znotka@mdg.uni-saarland.de

Anmeldeschluss: 24.05.2015

 

Informationsveranstaltung für Studienanfänger im Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik

Am Mittwoch, den 22.04.2015 findet um 16:00 Uhr in Geb. D3 2 (DFKI), Raum Reuse (HG -2.17) eine Informationsveranstaltung für Studienanfänger im Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik statt.

Informationsveranstaltungen für den Studienstart im Sommersemester 2015

An folgenden Terminen finden Informationsveranstaltungen für alle Studienanfänger/innen im Bereich Wirtschaftswissenschaften statt.
Die Veranstaltungen beinhalten Tipps zum Studienstart und Prüfungsinformationen.

Termine Infoveranstaltungen Studienstart SS2015

Klausurtermine im WS 2014/15

Klausurtermine im WS 2014/15 – Februar

Klausurtermine14-15-Februar

Klausurtermine im WS 2014/15 – April

Klausurtermine14-15-April

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Ambos oder Herrn Gasper.

Die Termine der philosophischen Klausuren erfragen Sie bitte an der Phil. Fakultät.

Die Termine der juristischen Klausuren entnehmen Sie bitte dem Aushang des Jurist. Prüfungsamtes.

 

Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaft im Sommersemester 2015

Liebe Studierende,

die Termine für die Fachdidaktik-Veranstaltungen für Wirtschaftspädagogikstudierende stehen fest. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem LSF-Portal!

Do, 8:30 – 10:00 Uhr: Seminar “Schule – Wirtschaft” (Bachelor-Wirtschaftspädagogik), Gebäude B4 1, Seminarraum 0.21
Do, 10:15 – 11:45 Uhr: Seminar zum semesterbegleitenden fachdidaktischen Praktikum (Bachelor-Wirtschaftspädagogik), Gebäude B4 1, Seminarraum 0.21
Do, 12:00 – 13:30 Uhr: Übung Fachdidaktik (Master-Wirtschaftspädagogik), Gebäude B4 1, Seminarraum 0.21

Begleitseminar zum vierwöchigen fachdidaktischen Blockpraktikum (Master-Wirtschaftspädagogik), vier Termine: 9. und 10.09.  sowie 16. und 17.09.2015, jeweils von 8:30 – 16:00 Uhr. Räume werden im LSF veröffentlicht.

Die Anmeldung ist vom 01.04.2015 ab 10:00 bis zum 26.04.2015 über das FN2-Portal möglich.

 

Schlüsselkompetenz Process Mining: Data Science in Action im Sommersemester 2015 – Beginn am 01.04.2015

Auch in diesem Sommersemester wird wieder die Schlüsselkompetenz „Process mining: Data Science in Action“ (3CP) angeboten. Es handelt es sich um einen MOOC (Massive Open Online Course), welcher in Kooperation mit der TU Eindhoven durchgeführt wird. Beginn ist am 01.14.2015. Schlüsselkompetenz Process Mining im SS 2015. Anmeldung und weitere inhaltliche Informationen finden Sie unter https://www.coursera.org/course/procmin.

Sie können die kostenlose Variante wählen. Wichtig ist, dass Sie an der Klausur teilnehmen. Dadurch erhalten Sie auf dem Zertifikat (kostenfrei) den Zusatz „with Distinction“. Dieser Zusatz ist maßgeblich für die Anerkennung.

Schlüsselkompetenz Praktische Datenverarbeitung (PDV) im Sommersemester 2015

Leistung: Schlüsselkompetenz, 3 CP, unbenotet

Themen:

- kurze Einführung in die Bedienung von Word, Excel, Powerpoint

- Schadsoftware: Welche gibt es? sowie Abwehr und Bekämpfung

- Datensicherheit/Datensicherung: wie, warum, womit

 

Raum: 0.24

Zeit: Dienstags 08:30 bis 10:00

Beginn: 21.04.2015

Ende: 28.07.2015 (auch Klausurtermin, einstündig)

Es stehen 89 Plätze zur Verfügung.

Anmeldung per Mail an anwe@wiwi.uni-saarland.de unter Nennung der Matrikelnummer.

Stets die Hinweise in der Übersicht beachten, insb., dass das Modul nicht im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik einbringbar ist.